Pages

Milka Muffins am Lecker Sonntag

17.11.13
Hallöchen!

Ich habe Anfang der Woche die Brandnooz Backbox erhalten. Unter anderem war eine Backmischung für Milka Mini Muffins enthalten. Diese wurde am Samstag gleich mal ausprobiert.


Die Zubereitung war wirklich einfach (ist ja auch ne Backmischung) und dann kam der Schock! Mini ist hier wörtlich zu nehmen. Die beiliegenden Förmchen sind wirklich mini. Zum Vergleich meine normalen Muffinförmchen und die von Milka.


Wenn man dann auf den Preis schaut: 3,79€ für ein bisschen Mehl und Zucker, Schokotröpfchen und Förmchen. Mannoman, da wird aber ordentlich Gewinn gemacht. 

 Das geht doch auch ohne Backmischung und zwar nur für etwa 1,35€ (insgesamt)! Gesagt, getan.


Milka Muffins (in meinem Fall ohne Milka.)

Schwierigkeit: leicht, Zeitaufwand: ~15 Minuten

Zutaten:

Ihr müsst euch die Eier bitte dazudenken, die haben es leider nicht mehr auf Bild geschafft ;)

250 g Mehl
100 g Zucker
100 g Margarine oder Butter
100 ml Milch
2 Eier
150 g Schokolade (natürlich Milka Schoki wenn Ihr da habt)
1/2 Päckchen Backpulver
1 Päckchen Vanillin Zucker
einer Prise Salz
Vanillearoma

Zubereitung:

Falls Ihr wie ich nur Kuvertüre im Haus habt, müsst Ihr diese zuerst in grobe Stücke zerhacken. Auch eine Milka Tafel (oder ein Weihnachtsmann) muss zuerst klein gemacht werden. Wenn Ihr Schokotropfen nehmt entfällt das natürlich.


Dann wiegt Ihr alle Zutaten ab und schmeißt schonmal alles in eine Schüssel. Von dem Vanillearoma könnt Ihr ruhig 1/3 bis die Hälfte des Fläschchens nehmen. Je nachdem wie vanillig Ihr es haben wollt. Jetzt auch schon den Ofen auf 180° (Ober- und Unterhitze) vorheizen.


Dann wird alles mit dem Rührbesen gut vermischt. Ihr solltet einen schönen glatten Teig bekommen. Falls er euch zu fest erscheint gebt noch etwas Milch hinzu.


Zuletzt nur noch die Schokolade unterheben und dann den Teig halbwegs gleichmäßig auf eure Förmchen verteilen. Ich habe 12 Muffins gemacht. Wenn Ihr euch etwas Schokolade aufhebt, könnt ihr diese dann auf den Muffins verteilen.


Dann ab in den Ofen damit. Bei 180° (Ober- und Unterhitze) etwa 30- 40 Minuten backen. Sie sollten goldbraun werden. Fall Ihr euch unsicher seid, wie immer einfach die Stäbchenprobe machen.


Diese Muffins müssen natürlich länger backen. Sie sind ja nicht so klein wie die Milka Muffins. :)



Hier der Vergleich



Und jetzt Guten Appetit!

Ich würde mich an dieser Stelle sehr über etwas Feedback freuen. Mögt Ihr das Rezept, bzw. das Konzept dieses Beitrages? Soll ich für Euch versuchen aus anderen Backmischungen ebenfalls normale Rezepte zu machen? Vorschläge gern in den Kommentaren. :)


1 Kommentar:

  1. :D Ja, die Milka Muffins sind tatsächlich sehr mini..da gefallen mir deine großen Muffins doch wesentlich besser. Ich bin auch fürs selber backen, zum einen wesentlich günstiger, zum anderen erhält man so die gewünschte Größe und Menge. 16 Mini Muffins für knapp 4 Euro ist schon schon heftig....

    LG

    AntwortenLöschen